Einen Gartenteich anlegen

12. 02. 26
posted by: Rüdiger Grossmann
Zugriffe: 4704

Einen Gartenteich anlegen

Wer träumt nicht davon im Garten einen kleinen oder großen Teich zu haben. Nach Feierabend auf der Bank vor dem Teich sitzen und die Fische beobachten. Dieser Traum kann sehr einfach realisiert werden. Im Endeffekt ist alles nur eine Frage der Kosten oder des Platzes.

Zuerst sollte man sich darüber im klaren sein, wie groß soll der Teich denn werden soll und was für Fische will man einsetzen. Der einfachste Teich von ca. 3x3 Meter mit Flachwasserzone für die Wasserpflanzen ist für kleine Gärten schnell und günstig selbst zu gestalten. Die Form, ob er nun rund oder oval ist, muss jeder nach seinem Geschmack selbst entscheiden. Es gibt in den Baumärkten fertige Formen zu kaufen. Leider habe ich festgestellt, dass die Tiefe dieser Teiche meistens nicht ausreichend ist.

Die Flachwasserzone am Rand von 20-30 cm ist durchaus in Ordnung. Die Tiefwasserzone von durchschnittlich 50 cm ist einfach zu flach. Bei Winterlichen Temperaturen von 20 Grad Minus, ist der Teich schnell durchfroren und die Fische dementsprechend auch. Die Teichmitte sollte mindestens 1 Meter tief sein. Ich würde meinen Teich selbst gestalten und nicht auf Fertigteile zurück greifen. Die Hauptarbeit ist aber auf jedem Fall, das ausgraben der Grube in der unser Teich angelegt wird. Die überflüssige Erde, nicht einfach auf dem Grundstück verteilen, sondern einen künstlichen Berg im Garten entstehen lassen, den man dann dementsprechend bepflanzen kann. Ich weiß das aus eigener Erfahrung, dass man irgendwann einmal die Nase voll vom Teich hat und ihn wieder zuschütten will, nur dann ist keine Erde mehr da und man hat ein echtes Problem.

Nachdem wir die Grube für den Teich ausgehoben haben und die Flachwasserzonen modelliert haben, wird der Teich mit Teichfolie ausgelegt. Teichfolie gibt es in Baumärkten oder Gartenfachgeschäften zu kaufen. Die Folie sollte aber frostfest und mindestens 1mm dick sein. Keine billige Ackerplane sondern lieber etwas mehr Geld ausgeben. Die Folie sollte den Rand des Teiches mindesten 50 Zentimeter überlappen. Befestigt bzw. beschwert wird die Folie mit Gehwegplatten oder wenn man es schöner machen möchte mit Feldsteinen.

Feldsteine kann man entweder teuer im Baumarkt kaufen, hier zahlt man nach Kilo oder man fährt die Ackerflächen der Bauern ab und sucht sie sich selber. Nachdem der Bauer seinen Acker gepflückt hat, schleppt er die Fläche immer noch einmal ab, um die großen Steine in Zukunft nicht mehr auf dem Feld zu haben. Also ruhig einmal die Ackerränder abgehen. Das spart nicht nur viel Geld, man kommt dabei auch noch in die freie Natur.

Wenn man die Möglichkeit hat einen kleinen Überlauf zu bauen, sollte man das auf alle Fälle machen, damit der Teich bei Starkregen nicht über die Ufer läuft. Wasserpflanzen für die Uferzone bekommt man genau wie die Teichfolie in einem guten Gartenfachgeschäft. Die Wasserpflanzen nicht zu üppig anpflanzen, da sie sich im Teich schnell vermehren werden. Jetzt noch eine kleine Umwälzpumpe in Form eines Springbrunnens und der Teich ist schon fertig. Der Springbrunnen ist bei kleinen Teichen wichtig um die Sauerstoffzufuhr der Fische zu gewährleisten. Da das Wasser sich im Sommer schnell erwärmt, wird auch der Sauerstoffgehalt sehr niedrig. Zum Schluss noch die Frage: welche Fische eignen sich für meinen Teich. In einen kleinen Teich würde ich einfach nur Goldfische setzen. In einem größeren Teich schon Kois. Beide sind schön anzusehen und in einfacher Ausführung recht günstig zu kaufen. Da Kois Karpfenartige Fische sind, wachsen sie natürlich auch so schnell wie Karpfen. Kois können bis zu 120 cm groß werden.

Die Fische die wir in unseren Teich setzen, müssen entweder schon ausgewachsen sein oder soviel Platz haben, dass das Wachstum keine Rolle spielt. Viele machen den Fehler und setzen Fische ein, die sie beim Angeln gefangen haben und bedenken nicht das der Fisch noch wächst. Außerdem halte ich es für Tierquälerei die Fische zu eng zu stellen. Außerdem wird es ein Problem werden, die Fische später wieder aus dem Teich zu bekommen, es sei denn ich pumpe ihn komplett ab. Auf gar keinen Fall sollte man darüber nachdenken Forellen oder ähnliches in den kleinen Gartenteich zu setzen.

Für diesen Fall habe ich den Bericht: Einen Forellenteich anlegen geschrieben.

 

Nachtrag: Interessanter Chatroom für Gartenteichliebhaber .

http://www.hobby-gartenteich.de/forum/showthread.php?t=3056

Eine neue sehr interessante Facebookgruppe -  Fischzucht und Angelsport -

https://www.facebook.com/groups/986156178094530/