Fischfutter aus Madenprotein

15. 12. 22
posted by: Rüdiger Grossmann
Zugriffe: 2176

Fischfutter aus Madenprotein

Eine Neue Studie der EU untersuchte die Vorteile der Fütterung mit Fliegenlarven. Insektenlarven könnten die neue Proteinquelle sein, um das Vieh rund um die Welt zu ernähren.

PROteINSECT (Protein Insekt) ist ein EU-finanziertes Projekt, das neue Möglichkeiten zur Fütterung des Viehes und der Zuchtfische sucht. Eiweiß ist in der Heutigen Zeit immer schwieriger zu bekommen. Die Preise für Fischfutter sind in den letzten Jahren, durch schwindende Sardellenbestände stark gestiegen.

 

Über 80 % des verarbeiteten Eiweißes wird von außerhalb der EU eingeführt. Das Insektenprotein in Form von Maden zu gewinnen, ist auf der ganzen Welt möglich. Die Fliegen werden mit Gülle gefüttert und vermehren sich dabei rasend schnell. Das Problem im Moment ist nur das Europäische Gesetz, das es verbietet Maden an die Nutztiere zu verfüttern.

Hier wird eine Gesetzesänderung angestrebt. Außerdem muss noch überprüft werden, ob das Insektenprotein nicht eventuell Geschmacks Veränderungen verursacht und ob die Nutztiere das Futter auch vertragen können. Private Futtermittelfirmen sind an dieser Studie sehr interessiert, da sie das Lieferproblem von ausländischem Eiweiß lösen könnten.

Foto und Originaltext in english beiProtelinsect

http://www.abc.net.au/news/2015-12-17/nrn-flys-for-food/7037064